Schützenverein

Links: Frank Nahrwold, rechts Stefan Strübe
Links: Frank Nahrwold, rechts Stefan Strübe

Silber für Meßlinger Bogenschützen bei den Deutschen Meisterschaften

Durch herausragende Leistungen bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften hatten die Meßlinger Bogenschützen Frank Nahrwold und Stefan Strübe wieder einmal die Qualifikation für die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften vom Deutschen Bogensport Verband (DBSV) geschafft. Beide gingen in Mühlhausen in Thüringen mit ihrem Jagdbogen in der Alterklasse U45 für den SV "Gut Ziel" Meßlingen an den Start. In einem dichten Starterfeld galt es, sich in zwei Runden a 30 Pfeilen gegenüber gleichwertiger Konkurrenz durchzusetzen. Wer gute Nerven hat, ist hier doch im Vorteil. Frank Nahrwold lag nach der ersten Hälfte mit geschossenen 251 Ring gleich auf mit einem Mitstreiter aus Sachsen-Anhalt auf Platz drei. Während der zweiten Runde konnte er seine Leistungen jedoch so weit steigern und halten, dass er mit 266 Ring das beste Ergebnis der Starter erzielte und mit seinem Gesamtergebnis von 517 Ring den zweiten Platz bei dieser Deutschen Meisterschaft belegte.
Sieger wurde Martin Dörr aus Baden-Württemberg mit 523 Ringen.
Stefan Strübe, eigentlich mehr spezialisiert und erfolgreicher bei den Turnieren im Freien, erzielte bei diesen Hallenmeisterschaften 470 Ring und belegte damit einen respektablen 11. Platz. Wieder ein erfolgreiches Wochenende für die heimischen Starter. Die Meßlinger Bogenschützen können sich mit diesem Erfolg in Ruhe auf die bevorstehende Freiluftsaison vorbereiten.

Landesmeisterschaft für Bogensportler

von links.: Reinhard Kölling, Annika Richter, Frank Nahrwold, Stefan Strübe

Landesmeisterschaft für Meßlinger Bogensportler
Gold, Silber und Bronze für heimische Starter

Bei der Hallen-Landesmeisterschaft des Bogensportverbandes Nordrhein-Westfalen (BVNW), die am vergangenen Wochenende in Leverkusen-Opladen stattfand, gingen vier Meßlinger Bogenschützen an den Start. Annika Richter startete mit dem Recurve-Bogen in der Altersklasse U-20. Sie erreichte mit 410 Ring einen ordentlichen 6. Platz. Bessere Platzierungen erlangten die Jagdbogenschützen. Die Sportler, die ohne technische Hilfsmittel nach Robin-Hood-Art das Ziel anvisieren müssen, konnten endlich mal wieder mit einer kompletten Alters-Mannschaft antreten. Stefan Strübe, Reinhard Kölling und Frank Nahrwold hatten sich mit Hilfe der Rundenwettkämpfe in den letzten Monaten gut auf diesen Tag vorbereitet. So konnten sie in der Mannschaftswertung den zweiten Platz belegen und nahmen dafür bei der Siegerehrung eine Silbermedaille in Empfang. Frank Nahrwold konnte sich dabei mit geschossenen 503 Ring auch noch die Bronzemedaille holen, war jedoch ringgleich mit dem Zweitplatzierten und lag nur knapp hinter dem neuen Landesmeister zurück. Stefan Strübe belegte dabei in der Einzelwertung Platz 10. Besser erging es Reinhard Kölling. Er belegte mit guten 462 Ring Platz 1 und wurde Titelträger in seiner Altersklasse. Ob die Ergebnisse ausreichen, sich damit wieder einmal für die anstehenden Deutschen Meisterschaften im Frühjahr zu qualifizieren, hängt von den Ergebnissen der übrigen Bundesländer ab.

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 11.01. 2018

Meßlinger Schützen hielten Jahresrückblick
Ereignisreiches Jahr für den SV Meßlingen / ...und drei Deutsche Meistertitel

Berichte über den Schießsport und Wahlen standen im Mittelpunkt auf der Jahreshauptversammlung vom Schützenverein Meßlingen. Der 1. Vorsitzende und amtierende Schützenkönig des Vereins Kurt-Heinrich Lührmann konnte auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurückblicken. In seinen Ausführungen ließ er die vergangenen Monate noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei den Mitgliedern für die Unterstützung. Er erwähnte Aktivitäten wie den Königsball, verschiedene Pokalschießen, das Osterlagerfeuer mit Tannenbaumweitwurf, eine Fahrradtour, Teilnahme an verschiedenen Schützenfesten, Siegerehrungen auf Stadt-, Amts- und Kreisebene und die Teilnahme an Dorfaktivitäten, wie z.B. dem Kürbismarkt.
Den Kassenbericht hielt 1. Kassiererin Heidrun Kruse-Büsching. Durch viele Aktivitäten hatte man angefallene Ausgaben wie z.B. ein neues Heizgerät für den Bogenstand komplett ausgleichen können. Die Kassenprüfer lobten die übersichtlich angeordneten Belege und so stand einer Entlastung des Vorstandes nichts im Wege.
Die Jugendwartin Carmen Kruse-Liss berichtete von einem wachsenden Interesse an Pfeil und Bogen, während die Abteilung "Gewehr" doch mehr mit Zurückhaltung bedacht wurde. Die gute Ausbildung in der Jugendabteilung hatte schon viele Erfolge im Bereich Bogenschießen hervorgebracht. Bogensportwart Frank Nahrwold belegte die Erfolge der Bogensparte mit eindeutigen Zahlen. Bei Bezirks-, und Landesmeisterschaften hatte man viele Madaillen gewinnen können. Der Höhepunkt sei aber zweifellos die Teilnahme an den beiden Deutschen Meisterschaften im Freien (in Jena) und in der Halle (in Schwedt / Oder) gewesen. Gleich drei Deutsche Meistertitel hatten die Meßlinger einfahren können!
Geschäftsführer Günter Wehmeyer bedankte sich auch als Ortsbürgermeister beim Verein für maßgebliche Unterstützungen bei z.B. dem Kürbismarkt, bei Arbeitseinsätzen zur Dorfverschönerung oder Veranstaltungen wie "Unser Dorf hat Zukunft".
Bei den anstehenden Wahlen gab es fast keine Veränderungen. Stellvertretend dafür die einstimmigen Wiederwahlen vom 1. Vorsitzenden Kurt-Heinrich Lührmann, Günter Wehmeyer (Geschäftsführer), Frank Nahrwold (1. Bogensportwart) und Sandra Senne-Meinert (1. Schriftführerin). Für den ausscheidenden Kassenprüfer Reinhard Kölling wurde Sabine Böversen neu gewählt.
In der Terminvorschau wurde auf mehrere Veranstaltungen hingewiesen, u.a.: 27. Januar Winterfest in Haselhorn; 11. Februar Pokalschießen befreundete Vereine in Meßlingen; 12. Februar Preisglückschießen in Haselhorn; 17. Februar Winterfest in Meßlingen; 31.März Oster-Lagerfeuer in Meßlingen (ohne Baumschnitt-Anfuhr!). Das Dorfpokal- und Königsschießen ist für den 22. April geplant. Die erste Schützenfestteilnahme des neuen Jahres für die Meßlinger ist am 5. Mai in Haselhorn. Das Meßlinger Schützenfest findet am 23. Juni statt. Eine geplante Fahrradtour soll möglichst noch im Juli stattfinden. Ein Datum für einen Vereinsausflug wurde auch schon bekannt gegeben: am 15. und 16. September soll es mit dem Bus losgehen - Hamburg heißt das geplante Ziel.